Politik

Grundsätzlich folge ich folgendem Motto:

„Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, daß du es sagen darfst.“ (Voltaire)

Generell würde ich mich als sozialliberal bezeichnen. Sozialer Liberalismus sollte nicht mit dem kapitalistischen Neoliberalismus verwechselt werden!

Postdemokratie

Der Begriff Postdemokratie wird von den Sozialwissenschaften verwendet und bedeutet, dass wir lediglich in einer demonstrierten Demokratie leben und der Staat in Wahrheit von Interessensgruppen (z.B. Lobbys) regiert wird. Demzufolge haben nur wenige viele Privilegien, während die Klassen nur scheinbar abgeschafft wurden.

Literatur: Colin Crouch: Post-Democracy, Oxford 2004

Eine gerechte Welt

In unserem Sinne sollte es sein, eine Welt zu erschaffen, die die größtmögliche Freiheit für alle Menschen ermöglicht. Dazu benötigen wir einerseits den Liberalismus (Freiheit des Individuums) und andererseits den Sozialismus (Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft). Folgende Grundbedingungen sollten erfüllt sein:

  • Trennung von Religion und Staat
  • Abschaffung der Nationen (Trennung von Nation und Staat)
  • Umverteilung
  • Abschaffung von Monopolen
  • Staat als Repräsentant aller Bürger anstatt der Diktatur einer Mehrheit über eine Minderheit (Einführung der Basisdemokratie)
  • Abschaffung des Eigentums (aber nicht des Besitzes)
  • Beibehaltung von Gesetzen (Menschenrechte)